Open Source Guitars vergeben ihren ersten Kompositionsauftrag an den in Hamburg lebenden Komponisten Leopold Hurt.

Der Komponist und Instrumentalist Leopold Hurt (geboren 1979 in Regensburg) studierte am Richard- Strauss-Konservatorium München Zither, Viola da Gamba und Historische
Aufführungspraxis, sowie Komposition an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg (Klasse Manfred Stahnke). Zudem besuchte er Kurse für Elektronische Musik am IRCAM in
Paris. Sein kompositorisches Schaffen umfasst das gesamte Spektrum der Instrumental- und Vokalmusik, wobei die Zither in mehreren seiner Kompositionen eine hervorgehobene Verwendung findet.

Leopold Hurt wurde für seine Arbeit mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem „Gustav-Mahler-Kompositionspreis” (Klagenfurt), dem „Stuttgarter Kompositionspreis (2010)“, sowie dem Hamburger Bach-Preis-Stipendium (2011). Als Stipendiat des Freistaats Bayern lebte er 2003/2004 an der „Cité Internationale des Arts“ in Paris und 2009/ 2010 im Internationalen Künstlerhaus „Villa Concordia“ Bamberg.