Klassik, Latin, Experimental: Im Rahmen der Jazz- und Klassiktage Tübingen verhandelt Open Source Guitars im Landgericht (Schwurgerichtssaal) Gitarrenmusik am Puls der Zeit.
Die Anwälte: Virtuos, vielseitig, experimentierfreudig.
Die Indizien: Klassische Konzertgitarren, Western- und E-Gitarren, historische und präparierte Instrumente, Sounds.
Das Plädoyer: argumentiert ausgehend von traditionellen Choros aus Brasilien über pulsierende Minimal Music bis hin zu mystischer Filmmusik – immer in Bezug auf den musikalischen Kontext, dabei ebenso fesselnd wie begeisternd.
Open Source Guitars präsentiert die Gitarre in unerhörter Weise.

Das Ensemble ist international, die Mitglieder kommen aus Deutschland, Mexico, Russland, Ungarn und Korea.

Carlos Valenzuela, Kaspar Stoll, Alexander Ptitsyn, David Heieck, Martin Schäfer, Matthias Arbter, Nadia Hagnauer-Wild, György Michelberger, Robert Menczel, Marius Schnurr, Chaehong Lim
Leitung: Helmut Oesterreich

Ein Benefiz-Konzert für den Förderverein der Tübinger Musikschule mit Bewirtung in der Konzertpause.